Schloss Neuschwanstein

Im Allgäu fotografieren

Ostern hieß es mal wieder seine Fotoausrüstung packen und auf in den Süden Deutschlands in das wunderschöne Allgäu. Diesmal wollte ich unbedingt einen Sonnenaufgang fotografieren. Da das Schloss Neuschwanstein nicht all zu weit weg war, sollte dies mein Motiv für den Sonnenaufgang sein.

Zuvor habe ich mir mit der App Sun Surveyor (Sonnenvermesser) – Adam Ratana * die Gegend angeschaut und die Punkte herausgesucht, von wo aus ich die Fotos machen möchte. Die App eignet sich hervorragend für die Planung, was Sonne Mond und Stern Verlauf angeht. Fürs Location Scouting ist die App ebenfalls geeignet. Man kann mit Google Street View in der App die Orte vorab heraussuchen. Falls gewünscht mach ich gerne mal ein Video zu der App, schreibt es einfach in die Kommentare.

Als wir an dem Morgen um 05:30 Uhr am Schloss Neuschwanstein ankamen, haben wir nicht bedacht, daß alle Parkplätze vor Ort gesperrt sind. Nirgens kann man parken. Zum Glück konnten wir im ansässigen Hotel nachfragen, wo man parken kann. Tatsächlich gibt es einen einzigen offenen Parkplatz auf den man so früh parken kann. Später wenn man wieder da ist, kann man sein Auto nachträglich auslösen. Die genaue Position des Parkplatzes lautet N47° 33.262′ E10° 44.144′ falls jemand mal das Selbe Problem hat.

Von dort aus muss man einen ca. 30 minütigen Aufstieg zu Schloss bzw. zu der Marienbrücke einplanen. Von hier aus sollten die Fotos auf das Schloss gemacht werden. Als wir an der Brücke ankamen, mussten wir feststellen, daß es extrem windig war. Die ganze Brücke war am wackeln, was nicht gerade optimal für Langzeitbelichtungen ist. Nach ein wenig Rumprobieren waren die richtigen Einstellungen für die Kamera gefunden und letzendlich konnten dann doch schöne Fotos vom Schloss gemacht werden.

Bilder vom Schloss Neuschwanstein

Als Ausrüstung mit dabei waren meine Canon EOS 5D Mark III *, mein Manfrotto Carbon Stativ * inklusive Manfrotto Magnesium Kugelkopf *, was bei diesen Bedingungen auch nötig war. Alles was leichter gewesen wäre, hätte zu schlechteren Bildergebnissen geführt.
An Filtern benutzte ich den PHOREX by #jaworskyj Verlaufsfilter und dazu den PHOREX by #Jaworskyj Polfilter.

Der Eibsee

Ganz in der Nähe von Neuschwanstein befindet sich der Eibsee. Ein wunderbarer See, der schöne Motive hergibt. Die genauen Koordinaten lauten wie folgt: N47° 27.452′ E10° 59.246′. Um den See herum führt ein Rundweg, von wo man vom Ufer einen schönen Blick auf das Bergpanorama hat. Da der See nur teilweise gefroren war, habe ich einen ND Filter benutzt um länger belichten zu können. Die Filter die ich benutze sind die HAIDA Slim Neutral Graufilter *.

Natürlich gibt es hier in der Gegend noch vieles mehr zu entdecken und zu fotografieren, wofür ein Urlaub nicht ausreichen würde. So z.B. die Wieskirche in Steingau oder den Walchensee bei Kochel am See. Wir werden bestimmt nochmal hierherkommen und weitere Fotos von der wundervollen Umgebung und ihren Sehenswürdigkeiten machen und euch darüber berichten.

Weitere Touren oder Bilder von uns könnt ihr in unserem Portfolio entdecken. Schaut doch mal vorbei.

*Einige Links im Text können Afilliate Links sein

Manche Links in der Beschreibung können Afilliate-Links sein. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekommt Sven Ropertz Fotografie eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren Support!

1 Kommentar
  1. […] in dem Artikel Neuschwanstein uns seine Umgebung bereits erwähnt, war ich Ostern im Allgäu unterwegs. Genauer gesagt in Burgberg bei Sonthofen. […]

Kommentar verfassen

Kontaktiere uns

Vielen Dank für deine Nachricht. Wir werden deine Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

Am Senden

©2018 Sven Ropertz   Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de

oder

Mit deinen Anmeldedaten einloggen

oder    

Forgot your details?

oder

Create Account

%d Bloggern gefällt das: